Chronik

Rund 40 Jahre wandern im Wanderverband Norddeutschland

Die „Wanderfreunde Bremen e.V.“ kommen aus dem „Wanderverein Bremen e.V.“ und haben die Wandertradition im Wanderverband Norddeutschland e.V. und damit im Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V. fortgesetzt, nachdem der „Wanderverein Bremen e.V.“ seine Mitgliedschaft in beiden Wanderverbänden gekündigt hatte und dem Landessportbund Bremen e.V. beigetreten war.

 

Am 09.03.1975 gründeten Dr. Otto Deußen, Robert Deutschmann, Willi Grübner, Rolf Ottens, Wilhelm Striepke, Karin Weber und, Erich Wurche den Wanderverein

„ WANDERBEWEGUNG NORDDEUTSCHLAND ZWEIGVEREIN BREMEN e.V.“

in der „Wanderbewegung Norddeutschland e.V.“ dem Gebietsverein für das Norddeutsche Tiefland im Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V.

Zehn Jahre später, 1985, zählte der Verein 328 Mitglieder. Der neu gewählte Vorstand setzte sich zusammen aus Adolf Hasselmann (Vorsitzender), Marlene Meier ( Stellvertreterin), Herwarth Wegener ( Kassenwart ) und lse Miesner ( Schriftführerin ). Auf einer 5-Tages-Tour wanderten Vereinsmitglieder von Bremen nach Osnabrück zum 85. Deutschen Wandertag.

1986 organisierte der Verein das 46. Norddeutsche Wandertreffen in Bremen-Vegesack. Etwa 600 Wanderer aus ganz Norddeutschland nahmen daran teil. Der Unterweserweg (Bremen-Cuxhaven, 157 Km), den der Vorsitzende, Adolf Hasselmann, mit seinen Helfern geplant und mit einem gelben Pfeil markiert hatte, wurde eingeweiht.

1989 wurde der Elbe-Weser-Weges von Bremerhaven nach Wischhafen vom Vorsitzenden Adolf Hasselmann zusammen mit dem Lehrer Fred Hartmann und Schülern einer Projektgruppe der Orientierungsstufe der Schule Bederkesa markiert und am 10. Oktober der Öffentlichkeit übergeben. Dieser Weg ist Teil des zukünftigen “Küstenwegs” Atlantik-Nordsee-Ostsee, der gemeinsam mit französischen, belgischen und niederländischen Wandervereinen geschaffen wird.

1995, 20 Jahre nach der Gründung gehörten dem Verein 390 Mitglieder an. Der Vorstand bestand aus Heinz Mundt (Vorsitzender), Marlene Meier ( Stellvertreterin), Herwarth Wegener ( Kassenwart ) und Hans Boumann (Schriftführer). Die Beiträge für Einzelmitglieder mussten auf 35,- DM und für Ehepaare auf 50,- DM pro Jahr angehoben werden.

Auf der Jahreshauptversammlung 1996 wurde eine Änderung des Vereinsnamens von “Wanderbewegung Norddeutschland – Zweigverein Bremen e.V.” in “Wanderverein Bremen e.V.” beschlossen. An 210 Wanderungen nahmen in diesem Jahr 3463 Personen teil. Im Vergleich zu anderen Wandervereinen im Norden lagen wir damit weit an der Spitze.

Am 11.05.1999 wurde der Verein auf Beschluss der Jahreshauptversammlung Mitglied im Landessportbund Bremen. 429 Mitglieder zählte der Verein am Jahresende.

Im Juni 2000 beging der Wanderverein mit vielen Gästen das 25. Gründungsjubiläum im Gasthaus „Bruhns Garten“ in Leuchtenburg. Sternförmig wanderten wir von verschiedenen Ausgangspunkten dem Festlokal entgegen. Zur Kaffee-Tafel spielten „De Utkiekers“ Lieder in Platt- und Hochdeutsch auf.

Im Oktober 2000 beteiligten wir uns an der Europawanderung (Eurorando) der Europäischen Wandervereinigung. Wir übernahmen die Weststafette, die im April in Schweden gestartet war, in Worpswede vom Wanderverein Vörder Land e.V., trugen sie über Achim nach Verden und übergaben sie in Celle an den Hannoverschen Wander- und Gebirgsverein e.V.

Der „Wanderverein Bremen e.V.“, hatte per Abstimmung auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Juni 2001 entschieden, das Wandern nicht mehr finanziell zu unterstützen. Dieses Geld wurde nun dem Landessportbund Bremen zur Verfügung gestellt.

Im September 2001 kündigte der „Wanderverein Bremen e.V.“ seine Mitgliedschaft im „Wanderverband Norddeutschland e.V.“ und damit auch die Mitgliedschaft im „Verband Deutscher Gebirgs- und Wandervereine e.V.“ zum Ende des Jahres.

Da es sich hierbei um eine gravierende Richtungsänderung handelte und um die Wandertradition in der deutschen Wanderbewegung fortzusetzen, entschieden sich rund 30 Wanderführer-innen und engagierte Wander-er/innen einen neuen Wanderverein im „Wanderverband Norddeutschland e.V.“ in Bremen zu gründen.

Auf einer Gründungsversammlung am 08.11.2001 im Haus Tritonia hatten in Bremen 14 Wanderfreunde/innen einen neuen Verein gegründet und ihm den Namen „Wanderfreunde Bremen“ gegeben. In den Gründungsvorstand wurden Jürgen Grund Vorsitzender, Heinz Mundt Stellvertreter und Fritz Gierschewski Kassenwart gewählt.

Höhepunkt unseres Vereinsjahrs 2005 war unser Jubiläum im Kuhhirten. „30 Jahre wandern im Wanderverband Norddeutschland e.V.“ galt es zu feiern. Der Verband hatte uns mit dem 54. Norddeutschen Wandertreffen unterstützt und gleichzeitig sein 100 jähriges Bestehen mit uns in Bremen gefeiert. Über 250 Wanderfreunde/innen aus 12 Wandervereinen unserer norddeutschen Wanderregion hatten teilgenommen. Besonderer Ehrengast war unser Bremer Bürgermeister Dr. Henning Scherf.

In diesem Jahr haben 18 WanderführerInnen 140 Wanderungen mit einer Gesamtwanderstrecke von fast 2600 km angeboten. Per Ende des Jahres hatte der neue Verein 145 Mitglieder.

Im Oktober 2008 startete der Verein das Projekt „Wanderungen mit Hunden“. Auf besonders ausgewiesenen Wanderungen sind wir mit unseren Vierbeinern gemeinsam unterwegs. Wir waren damit der erste Verein im Deutschen Wanderverband mit einem solchen Angebot.

 

Hinweis: An dieser Stelle bieten wir demnächst eine ausführliche Chronik als PDF-Datei an. Die sehr detaillierte Beschreibung unserer Vereinsgeschichte wurde zum 25. Vereinsjubiläum erstellt.